Kommunikation

Kommunikation

Man kann nicht nicht kommunizieren

 

 

Worum geht es?

Menschen haben die Fähigkeit auf unterschiedlichste Art und Weise zu kommunizieren. Dabei erleben wir ab und zu Missverständnisse, Diskussionen drehen sich im Kreis oder es polarisieren sich Meinungen. Beide Gesprächspartner fühlen sich im Recht, es drohen Konfliktsituationen. Ihnen wird klar: Kommunikation ist weitaus mehr als nur der Austausch von Informationen.

In dieser WBT-Reihe erfahren Sie, wie Sie lösungsorientiert kommunizieren und welche Gesprächs-kompetenzen Sie als Führungskraft benötigen, um das Miteinander zu fördern und effektiv Gespräche zu führen.


 

Was sind die Inhalte?

Modul 1: Die verschiedenen Seiten einer Nachricht

  • Prozess der Kommunikation: das Sender-Empfänger-Modell
  • Die 5 Axiome nach Paul Watzlawick
  • Die Beziehungsebene in der Kommunikation
  • Die vier Seiten einer Nachricht - ein Modell aus der Kommunikationspsychologie nach Schulz von Thun

Prozess der Kommunikation

Vier Seiten einer Nachricht

Übung

Bedeutung der Ebenen


Modul 2: Die „Kreislauffalle“ in der Kommunikation

  • Teufelskreis nach Watzlawick
  • Zirkularität zwischenmenschlicher Interaktion nach Schulz von Thun
  • Teufelskreisläufe erkennen und verschiedene Stationen benennen
  • Lösungsmöglichkeiten einen Teufelskreislauf zu durchbrechen

Kreislauffalle

Teufelskreislauf

Übung

Loesungsoptionen


Modul 3: Werte- und Entwicklungsquadrat

  • Theoretische Hintergründe zum Wertequadrat
  • Werte- und Entwicklungsquadrat nach Schulz von Thun
  • Allgemeine Struktur eines Wertequadrats
  • Praktischer Einsatz des Wertequadrates in Feedback-, Entwicklungs- und Kritikgesprächen

Aristoteles

Wertequadrat konstruieren

Wertequadrat Praxiseinsatz

Wertequadrat Gespraeche


Modul 4: Kommunikationsstile - Individuelle Stärken und Schwächen in der Kommunikation

  • Die 8 Kommunikationsstile nach Schulz von Thun
  • Persönliche Stärken und Schwächen in der Kommunikation identifizieren
  • Gesprächssituationen und Gesprächspartner besser verstehen
  • Souveräne Gesprächsführung
  • Vertiefte Reflexion der Modelle 4 Seiten einer Nachricht, Werte- und Entwicklungsquadrat und Teufelskreis

Acht Kommunikationsstile

Beduerftig-Abhaengig

Entwicklungsrichtung

Selbstloser Stil


Modul 5: Kompetenzen der Gesprächsführung

  • Mit vier Ohren empfangen
  • Drei Stufen des Aktiven Zuhörens
  • Den eigenen Standpunkt deutlich machen und dafür Verantwortung übernehmen
  • Gespräche effektiv leiten und strukturieren
  • Feedback professionell geben, aber auch empfangen
  • Das JoHari-Fenster: Wie Selbst- und Fremdwahrnehmung sowie bewusstes und unbewusstes Verhalten zusammenhängen
  • Die eigene Gesprächshaltung reflektieren

Gesprächskompetenzen

Aktives Zuhören

Gespräche leiten

Johari-Fenster


 

Nutzen

  • Sie kennen die grundlegenden Mechanismen menschlicher Kommunikation.
  • Sie sind in der Lage, Gesprächssituationen zu analysieren und Ihr eigenes Gesprächsverhalten zu reflektieren.
  • Sie sind in der Lage, konträre Positionen zu analysieren und Lösungswege aufzuzeigen.
  • Sie können Entwicklungen aufzeigen.
  • Sie nehmen die verschiedenen Facetten in der Kommunikation noch besser wahr und entwickeln Möglichkeiten für die Praxis.
  • Sie können effektiv Gespräche vorbereiten und durchführen.

 

Zielgruppe

  • Alle Mitarbeiter, die ihr Kommunikationsverhalten verbessern wollen
  • Alle Führungskräfte, die Gespräche mit Mitarbeitern führen

 

Lerndauer

3,00 Stunden Web-Based Training (WBT)


 

Demo

Hier klicken (öffnet sich in einem neuen Fenster)

 


 
 
Sprechen Sie uns an Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies. Näheres hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie mit einer Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, richten Sie dies auf Ihrem Browser bitte entsprechend ein. Mit der Speicherung von Cookies bin ich einverstanden:
Weitere Informationen Ja Nein